2:1 Rapid Wien gewinnt den dritten Sieg in Folge!

Christoph Knasmüllner und Thomas Murg sorgen für den Heimsieg.

Wien. Die Grün-Weißen bleiben an der Spitze der Qualifikationsgruppe. Die Wiener feiern gegen den die Burgenländer vor 12.300 Zuschauern mit 2:1 und liegen jetzt 5 Punkte vor den Verfolgern den SV Mattersburg.

Christoph Knasmüllner und Thomas Murg treffen zum Sieg!

Rapid Wien startete im gewohnten System von Coach Dietmar Kühbauer (4-2-3-1). Bei den Burgenländern feierte Tino Casali sein Bundesliga – Debüt. Bereits in der 8. Minute war der 23-Jährige das erste Mal geschlagen. Nämlich Aliou Badji spitzelte den Ball an ihm vorbei, doch der Abwehrchef Cesar Oritz rettete seinen Torhüter, erklärte vor der Torlinie.

Ansonsten tat sich Rapid Wien sehr schwer gegen die tief stehenden Mattersburger. Zuerst schoss Thomas Murg aus kurzer Distanz vorbei (27. min.), dann vergab Mert Müldür (30. min.) ehe Cesar Ortiz gegen Christoph Knasmüllner parierte. – Pausenstand also 0:0.

Auch in Innsbruck vergab Christoph Knasmüllner (vergangene Woche) zwei gute Chancen, um zum Torerfolg zu kommen. Sodass er auch bei diesem Spiel nach Maßflanke von Thomas Murg den Kopfball in Minute 48 neben das Tor platzierte.

Doch in der Minute 52 war der sogenannte „Bann“ gebrochen. Neuerlicher Pass von Thomas Murg und diesmal netzte Christoph Knasmüllner zum 1:0 (52. min.) ein. Die Burgenländer vernachlässigten ein wenig die Offensive.

Kurz danach hatte Aliou Badji die Chance zum 2:0 doch Tino Casali hielt seinen Kopfball sensationell in Minute 56. Doch in der 60. Minute trifft Thomas Murg nach Pass von Christoph Knasmüllner zum 2:0.

Danach spielten die Wiener das Ergebnis nachhause und kassierten in 89. Minute durch Alois Höller noch den Anschlusstreffer von den Burgenländern.

Rapid Wien bleibt mit dem dritten Sieg in Folge Tabellenführer der Qualifikationsgruppe!

Bericht: Gernot Hohenwarter
Fotos: © Andreas Prochaska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.